Erlebnisbericht

Als sie mich von der Schule rauswarfen (Schulkommission), da hatte ich nicht mal eine Lehrstelle in der Hand. Ich musste nach hause gehen und nichts machen. Da erzählte mir Frau M. (Beraterin) etwas über Kerbholz und da wollte ich’s unbedingt kennen lernen, damit ich zumindest etwas zu tun hätte und nicht einfach zuhause herumsitzen musste.

Ich machte einen Termin ab und sprach mit Alice Zbinden darüber, die Chefin der Kerbholzschule. Sie erklärte mir alles  und da sagte ich sofort Ja! Nach dem ersten Tag war alles für mich wie ich es wollte (perfekt). Ich lernte Leute kennen, lernte viel, baute viel, fragte viel, aber das beste war: ich fühlte mich wohl!

Das waren die schönsten Tage in meinem Leben!

Danke Oli, Alice, Giuliano, Sergio, Henriette und Daniel.


Juni 2004